Liederbuch


Der Mai ist gekommen
Oh, du schöner Westerwald
Donaulied
Hottepferd
Hohe Tannen
Saufen
In Manni´s Kneipe
Korsika
Wo immer wir kommen
Hand an den Tisch
Echtzer wo seid ihr?
Echtzer Jungen
Eins, zwei und drei
Echtzer Straßen
Der Seemann Schlendrian
Gummiboot
Das Echtzer Maifest

Der Mai ist gekommen

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus,
Da bleibe, wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus;
Die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt,
So steht auch mir der Sinn in die weite, weite Welt!
2x Nur einmal blüht im Jahr der Mai,
Nur einmal im Leben die Liebe.
Herr Vater, Frau Mutter, dass Gott euch behüt!
Wer weiß, wo in der Ferne das Glück mir noch blüht?
Es gibt so manche Straße, die immer ich marschiert,
Es gibt so manchen Weine, den nimmer ich probiert.
2x Nur einmal blüht im Jahr der Mai ...
Und abends im Städtchen, da kehr ich durstig ein.
"Herr Wirt, Herr Wirt, eine Kanne blanken Wein!"
Ergreife die Fiedel, du lustger Spielmann du,
von meinem Schatz das Liedel, das singe ich dazu.
2x Nur einmal blüht im Jahr der Mai ...
Frisch-auf drum, frisch-auf drum, im hellen Sonneschein,
Wohl über die Berge, wohl durch das tiefe Tal!
Die Quellen erklingen, die Bäume rauschen all,
Mein Herz ist wie ´ne Lerche und stimmet ein mit Schall.
2x Nur einmal blüht im Jahr der Mai ...
O wandern, o wandern, du freie Burchenlust!
Da wehet Gottes Odem so frisch in die Brust;
Da singet und jauchzet das Herz zum Himmelszelt:
Wie du doch so schön, o du weite, weite Welt!
2x Nur einmal blüht im Jahr der Mai ...
 
^^^ nach oben ^^^

Donaulied

Vorsänger:
Volk:
Ich ging einst am Ufer der Donau entlang
Ohoooolalala
Ein schwarzbraunes Madel am Ufer ich fand
Ohoooolalala
Alle:
Ein schwarzbraunes Madel am Ufer ich fand
Ein schwarzbraunes Madel am Ufer ich fand


Vorsänger:
Volk:
Sie hatte die Beine weit von sich gestreckt
Ohoooolalala
Ihr schneeweißer Busen war halb nur bedeckt
Ohoooolalala
Alle:
Ihr schneeweißer ...


Ich konn´t es nicht lassen, ging über sie her
Ohoooolalala
Nun hört sie das Rauschen der Donau nicht mehr
Ohoooolalala
Nun hört sie ...


Du schamloser Jüngling was hast du getan
Ohoooolalala
Du hast mich im Schlafe zur Mutter gemacht
Ohoooolalala
Du hast mich im ...


Hier hast du ´nen Groschen und geh´ nun nach Haus
Ohoooolalala
Und wasch´dir die mmmmmh mit Kernseife aus
Ohoooolalala
Und wasch´dir ...


Ich steh´auf der Brücke und winke dir zu
Ohoooolalala
Mach´s gut alte Hure die Nummer war gut
Ohoooolalala
Mach´s gut ...
 
^^^ nach oben ^^^

Hohe Tannen

Hohe Tanne uns weisen die Sterne,
An der Elbe die springender Flut,
Liegt das Lager in weiter, weiter Ferne,
Doch du Rübezahl hütest uns gut.
Komm zu uns an das flackernde Feuer,
In die Berge bei stürmischer Nacht,
Schütz´ die Zelte, die Heimat, die treure,
Komm´ halte mit uns treue Wacht.
Höre, Rübezahl, was wir dir sagen;
Volk und Heimat, die sind nicht mehr frei.
Schwing die Keule wie in den alten Tagen,
Schlage Hader und Zwietracht entzwei.
Hast sich uns eigen gegeben,
Der die Sagen und Märchen noch spinnt,
Und im tiefsten Waldleben
Als ein Riese Gestalt annimt.

 
^^^ nach oben ^^^


In Manni´s Kneipe

In Manni´s Kneipe bei Bier und Pfeife, da saßen wir beisamm´
Ein kühler Tropfen von besten Hopfen uns durch die Kehle rann.
Ja, wenn die Klamfen klingen und die Burchen singen
Und die Madel fallen ein
Was kann das Leben schöneres geben
Wir wollen immer Echtzer sein.
In Echtz beim Maifest, beim Alkoholtest, da haben wir gewonn´
Die drei Promille hielten uns nicht stille, drum hört was nun begann:
Ja, wenn die Klamfen klingen und die Burchen singen ...
Im Zug wir gingen, ein Liedchen singen, lauter als zuvor
Und jeder Göre, die uns hörte, der schallte es im Ohr:
Ja, wenn die Klamfen klingen und die Burchen singen ...
Wenn wir maschieren alle applaudieren, die Fahne weht im Wind
Die Sonne lacht, die Trommel kracht, da freut sich jedes Kind.
Ja, wenn die Klamfen klingen und die Burchen singen ...
Die Sonn` geht unter, das Zelt wird munter, die Musik spielt ihr Lied,
Der Tag wird enden die Sternlein blenden, doch hört was nun geschieht:
Ja, wenn die Klamfen klingen und die Burchen singen ...
Es ist sehr spä schon, der Manni schläft schon, das Bier schmeckt langsam schal
Doch eh´ wir gehen, zum Schlaf uns legen, da singen wir noch mal:
Ja, wenn die Klamfen klingen und die Burchen singen ...

 
^^^ nach oben ^^^


Wo immer wir kommen

Vorsänger:
Volk:


Wo immer wir kommen
Wo immer wir kommen
Fragen uns die Leute
Fragen uns die Leute
Woher kommt ihr
...
Und wer seid ihr
...
Da werden wir dann sagen
...
Wir kommen aus Echtz
...
Dem schönen grünen Echtz
...
Und wer das nicht versteh´n will
...
Dem sagen wir es lauter
...
Wo immer wir kommen
...

Echtzer wo seid ihr?

Vorsänger:
Volk:
Echtzer wo seid ihr?
Hier!
Was trinken wir?
Bier
Warum kein Sekt?
Weil das nicht schmeckt!
Warum kein Wein?
Das muss nicht sein!
Was trinken unsere Maifreunde?
Kaba, Kaba hält sie gesund! Kaba, Kaba hält sie gesund!

 

Aber eins, aber eins! Das ist gewiss, das ist gewiss! Vor der Maigsellschaft Echtz haben die Maifreunde: Schiss ham'se, Schiss ham'se, Schiss Schiss Schiss!

 

^^^ nach oben ^^^

Echtzer Jungen

Mir sinn alle male Exer Junge
Wer da komme will der kann ja komme
Mir han Courage, mir han Courage
Und wen ma kenne Premmel han
Dann trete ma se in de
Alle Vögel sind schon da, alle Vögel, alle
Amsel, Drossel, Fink und Meise
Und die ganze Vogelschar
Vögeln soll man dreimal täglich
Frisches Wasser geben.

 
^^^ nach oben ^^^


Echtzer Straßen

Ich ging durch Echtzer Straßen wunderbares Madel an der Hand
Ich kaufte ihr ein paar Schuhe, wunderbar sie dieses fand,
Und die Füße gingen so, und die Füße gingen so
So gingen die Füße und Füße gingen so.
Ich ging durch Echtzer Straßen wunderbares Madel an der Hand
Ich kaufte ihr ein paar Strümpfe, wunderbar sie dieses fand,
Und die Beine gingen so, und ...
Ich ging durch Echtzer Straßen wunderbares Madel an der Hand
Ich kaufte ihr ein paar Schlüpfer, wunderbar sie dieses fand,
Und der Hintern der ging so, und ...
Ich ging durch Echtzer Straßen wunderbares Madel an der Hand
Ich kaufte ihr nen BH, wunderbar sie dieses fand,
Und die Titten gingen so, und ...
Ich ging durch Echtzer Straßen wunderbares Madel an der Hand
Ich kaufte ihr einen Tampon, wunderbar sie dieses fand,
Und der Kit... der ging so, und ...
Ich ging durch Echtzer Straßen wunderbares Madel an der Hand
Ich kaufte ihr ein Kondom, wunderbar sie dieses fand,
Und die Nudel die ging so, und ...
Ich ging durch Echtzer Straßen wunderbares Madel an der Hand
Dat Gummi war geplatzt, wunderbar sie dieses fand,
Und der Bauch der wurde so, und ...
 
^^^ nach oben ^^^

Das Gummiboot

Wir kaufen uns ein Gummiboot Hejahejaho
Wir kaufen uns ein Gummiboot Hejahejaho
Was mach´n wir mit dem Gummiboot Hejahejaho
Was mach´n wir ...
Wir fahr´n damit nach Afrika ...
Was mach´n wir denn in Afrika ...
Wir suchen uns ´ne Negerfrau ...
Was mach´n wir mit der Negerfrau ...
Wir gründen einen Negerstamm ...
Was mach´n wir mit dem Negerstamm ...
Wir machen ihn zu Büchsenfleisch ...
Was mach´n wir mit dem Büchsenfleisch ...
Wir schenken es der Bundeswehr ...
Was mach´n wir mit der Bundeswehr ...
Wir scheißen auf die Bundeswehr ...
 
^^^ nach oben ^^^

O, du schöner Westerwald

Heute wollen wir marschieren,
Einen neuen Marsch probieren,
Durch den schönen Westerwald,
Ja da pfeift der Wind so kalt.
O, du schöner Westerwald,
Über deine Höhen pfeift der Wind so kalt
Jedoch der kleinste Sonnenschein
Dringt tief ins Herz hinein.
Und die Grete und der Hans
Gehn des Sonntag gern zum Tanz,
Weil das tanzen Freude macht
Und das Herz im Leibe lacht.
O, du schöner Westerwald,
Über deine Höhen pfeift der Wind so kalt...
Ist das tanzen dann vorbei,
Gibt´s gewöhnlich Keilerei,
Und dem Bursch, den das nicht freut,
sagt man, er hat kein Schneid.
O, du schöner Westerwald,
Über deine Höhen pfeift der Wind so kalt...

 
^^^ nach oben ^^^


Hottepferd

Da hat das Hottepferd sich einfach umgedreht
Und hat mit seinem Schwanz die Fliege weggeweht
Die Fliege war nicht dumm sie machte summ summ summ
Und Flog mit viel Gebrumm ums Hottelpferd herum
Da hat das Hottepferd sich einfach umgedreht
Und hat mit seinem Schwanz die Fliege weggeweht
Die Fliege war nicht dumm sie machte summ summ summ
Und Flog mit viel Gebrumm uums Hottelpferd herum
Da hat das Hottepferd sich einfach umgedreht
Und hat mit seinem Schwanz die Fliege weggeweht
Die Fliege war nicht dumm sie machte summ summ summ
Und Flog mit viel Gebrumm uuums Hottelpferd herum
Da hat das Hottepferd sich einfach umgedreht
Und hat mit seinem Schwanz die Fliege weggeweht
Die Fliege war nicht dumm sie machte summ summ summ
Und Flog mit viel Gebrumm uuums Hottelpferd herum
Da hat das Hottepferd sich einfach umgedreht
Und hat mit seinem Schwanz die Fliege weggeweht
Die Fliege war nicht dumm sie machte summ summ summ
Und Flog mit viel Gebrumm uuuums Hottelpferd herum

 
^^^ nach oben ^^^


Saufen

Komm wir grölen noch ein bißchen denn ich bin schon wieder voll
Komm wir singen übers Saufen über Bier und Alkohol
Von dem ständigen Gebrülle kriegt man einen riesen Durst
Wenn wir dann was gesoffen haben geht das Grölen wieder los
 
^^^ nach oben ^^^

Korsika

Vorsänger: Ich kam einmal nach Korsika
Volk: Kam einmal nach Korsika, Korsika Kam einmal nach Korsika

Dort fand ich eine Weiberschar ...

Ich suchte mir die Schönste aus ...

Ich nahm sie mit ins Kaffeehaus ...

Dort tranken wir nen Eimer Bier ...

Ich nahm sie mit zu mir nach Haus ...

Dort zog sie ihr klein Höschen aus ...

Sie zeigte mir die Fledermaus ...

Ich holte mein Kolumbus raus ...

Ich stieß ihn in die Fledermaus ...

Und als ein Jahr vergangen war ...

Da kam der kleine ....... raus ...

Er suchte sich die ....... aus ...

Jetzt sind sie unser Königspaar ...
 
^^^ nach oben ^^^

Hand an den Tisch

Hand an den Tisch, Hand an den Tisch trullala, trullala,
Hand an den Tisch, Hand an den Tisch, trullala.

Andere auch, andere auch trullala, trullala, trullala,
Andere auch, andere auch trullala.

Arsch weg vom Stuhl, Arsch weg vom Stuhl, trullala ...

Fuß auf den Stuhl, Fuß auf den Stuhl, trullala ...

Anderen auch, anderen auch ...

Hebet den Tisch , hebet den Tisch ...

Hand weg vom Tisch, Hand weg vom Tisch ...

Nehmet das Glas, nehmet das Glas ...

Trinket es aus, trinket es aus ...

Setzet es ab, setzet es ab ...

Hand an den Tisch, Hand an den Tisch ...

Setzet ihn ab, setzet ihn ab ...

Fuß weg vom Stuhl, Fuß weg vom Stuhl ...

Anderen auch, anderen auch ...

A´rsch auf den Stuhl, Arsch auf den Stuhl ...

Hand weg vom Tisch, Hand weg vom Tisch ...

Andere auch, andere auch ...

LIIIIIED AUS!

 

^^^ nach oben ^^^

Eins, zwei und drei

Eins, zwei und drei, wir sind die lustigen vier
Wer von uns vier gibt die nächste Runde Bier
Gerade so wie Du, daß steht mir nicht im Sinn
Die nächste Runde Bier zu geben, das ist bei mir nicht drin.

Eins, zwei und drei, wir sind die lustigen fünf
Wer von uns fünf geht der Dame an die Strümpf
Gerade so wie Du, daß steht mir nicht im Sinn
Der Dame an die Strümpf zu gehn, das ist bei mir nicht drin.

Eins, zwei und drei, wir sind die lustigen sechs
Wer von uns sechs geht der Dame ans Gewächs
Gerade so wie Du, daß steht mir nicht im Sinn
Der Dame ans Gewächs zu gehn, das ist bei mir nicht drin.

Eins, zwei und drei, wir sind die lustigen sieben
Wer von uns sieben will der Dame einen schieben
Gerade so wie Du, daß steht mir nicht im Sinn
Der Dame einen rein zuschieben, das ist bei mir nicht drin.

Eins, zwei und drei, wir sind die lustigen acht
Wer von uns acht hat der Dame das Kind gemacht
Gerade so wie Du, daß steht mir nicht im Sinn
Der Dame das Kind gemacht zu haben, das ist bei mir nicht drin.

Eins, zwei und drei, wir sind die lustigen neuen
Wer von uns neuen will der Vater des Kindes sein
Gerade so wie Du, daß steht mir nicht im Sinn
Der Vater des Kindes sein zu woll´n, das ist bei mir nicht drin.

Eins, zwei und drei, wir sind die lustigen zehn
Wer von uns zehn hat noch immer einen stehn
Gerade so wie Du, daß steht mir nicht im Sinn
Noch immer einen stehn zu haben, das ist bei mir nicht drin.
 
^^^ nach oben ^^^

Der Seeman Schlendrian

In den heissen Tropenzonen, wo die geilen Weiber wohnen
Fährt der Seemann Schlendrian, auf dem Meer mit seinem Kahn
Volk: Trulla trulla trullala Trulla trulla trullala
Fährt der Seeman Schlendrian auf dem Meer mit seinem Kahn

Plötzlich sieht eine Insel, oh, wie juckt ihm da der Pinsel
Und er stößt mit voller Wucht, seien Kahn in eine Bucht
Volk: Trulla ...

Da versammelt sich am Strande, eine geile Weiberbande
Die den Seemann Schlendrian, sofort bei der Nudel nahm

Festgeschnürt mit vielen Stricken, muss er alle Weiber ....
Doch bei Nummer Siebzehn, wollt die Nudel nicht mehr stehn

Da gab man dem Herrn ein Mittel, Sägemahl und Mäuseköttel
Das ihn langsam aber sachte, wieder auf die Höhe brachte

Ei, da stob sie auseunander, diese geile Weiberbande
Eine von dem Lumpensack, stolpert über seinen Sack

Und des alten Häuptlings Frau, obendrein die größte Sau
Furzt ihm mitten ins Gesicht, "Gibt´s denn hier kein Strafgericht?"

Mühsam schleppt sich der Schlendrian, hin zum Meer in seinen Kahn
Steckt die Nudel in die Flut, ach, wie gut die Kühlung tut
 
^^^ nach oben ^^^

Das Echtzer Maifest

In Echtz beim Maifest: Wunderbar
Et schönste wat ma han
Schon all die lange Jahr
Is unser Maifest
Denn he steht man zusaame
Ejal wat och passet
In Echtz beim Maifest
Lalalala lalalala
Lalalala lalalala
Schon all die lange Jahr
Is unser Maifest
Denn he steht man zusaame
Ejal wat och passet
In Echtz beim Maifest
Lalalala lalalala
Lalalala lalalala
Schon all die lange Jahr ...
 
^^^ nach oben ^^^